Demo-Logo

nicht-barrierefreie Darstellung * Suche

Sie befinden sich hier: Startseite > Tourismus und Freizeit > Burganlage > 

Hauptmenü

  • Eine Ebene nach oben
  • Adolfsturm
  • Burggarten
  • Burgkirche
  • römische Badeanlage
  • Schloss


  • Das Bild zeigt den Adolfsturm, copyright Reiner Strack (MG_6587)

    Das Bild zeigt den Adolfsturm, copyright Reiner Strack (C1A9544)

    Das Bild zeigt den Adolfsturm, copyright Reiner Strack (IMG_8935)

    Das Bild zeigt den Adolfsturm, copyright Reiner Strack (IMG_9933)

    Das Bild zeigt die Besteigung des Adolfsturms, copyright Christoph Oliver Strunck

    Der Adolfsturm

    Er ist das unumstrittene Wahrzeichen von Friedberg. Der von weit her gut sichtbare und bei Dunkelheit in warmen Goldtönen angestrahlte Bergfried wurde Mitte des 14.Jahrhunderts erbaut. Nach der Legende hat sich Folgendes zugetragen: Graf Adolf von Nassau hatte Ärger mit den Burgmannen. Der Konflikt endete damit, dass Graf Adolf von den Burgherren bei einer Fehde 1347 festgenommen wurde und nur gegen ein Lösegeld wieder auf freien Fuß kam. Glück für den Grafen und die die Burgherren. Der Graf bekam die Freiheit und die Burgherren bauten von den unerwarteten Einnahmen einen neuen Turm im Norden der Anlage – den heutigen Adolfsturm.

     

    Der Turm ist insgesamt 58 Meter hoch. Unten gibt es einen Kerker zu besichtigen, oben laden zwei Aussichtsplattformen dazu ein, weit über die Stadtgrenzen zu schauen. Bei klarer Fernsicht hat man einen Rundblick auf die Landschaften der Wetterau, des Taunus, des Vogelsbergs und in die Rhein-Main-Ebene mit ihrer imposanten Frankfurter Skyline.

      

    Eine ganz andere Sicht auf den Butterfassturm hatte 2011 der Friedberger Berufskletterer Jens Eisenkrämer. Er wagte die Erstbesteigung des Friedberger Wahrzeichens, die der Filmemacher Oliver Strunck in der Dokumentation „Meine innere Stimme“ festhielt.

     

    Der Adolfsturm ist jedes Jahr ab dem letzten Märzwochenende bis zum letzten Oktoberwochenende an den Wochenenden und an den Feiertagen von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

     

     

     

     

     Ansprechpartner

     

     weitere Informationen

     Magistrat der Stadt Friedberg (Hessen)

     

     Öffnungszeiten Stadtverwaltung:

     Amt für soziale und kulturelle Dienste und    Montag-Donnerstag  08:00 Uhr - 12:30 Uhr
     Einrichtungen    Dienstag  16:00 Uhr - 18:00 Uhr
     Frau Sigrid Bartsch    Freitag  08:00 Uhr - 12:00 Uhr

     Mainzer-Tor-Anlage 6

     

     

     61169 Friedberg (Hessen)

     

     Anfahrt, Parkplätze und Öffnungszeiten

     Adresse über Google Maps anzeigen

     

     städtischer Einrichtungen

     Tel:  (06031) 88 - 261      
     Fax:  (06031) 88 - 280      

     E-Mail oder Kontaktformular

     

     

     www.friedberg-hessen.de

     

     

     

     

     



    Seitenanfang | Sitemap | FAQ | News-Archiv | Referenzen | Veranstaltungen | Impressum | Datenschutz | Kontakt | E-Mail
    (C) 2016 Kreisstadt Friedberg (Hessen)